Bei Verträgen mit im Ausland ansässigen Künstler*innen kommt es in der Regel sowohl zu einer Umkehrung der Steuerschuld (Reverse-Charge-Verfahren nach § 13b UstG) als auch zu einer Einbehaltungs- und Abführungspflicht der sog. „Ausländersteuer“ (Abzugssteuer nach 3 50a EStG) seitens der Veranstalter*innen. Hierbei beraten wir unsere Mandant*innen hinsichtlich der Befreiungsmöglichkeiten sowie bei der Ausgestaltung der Verträge, welches häufig zu einer Reduzierung der Steuerlast führt. Bei unserer steuerrechtlichen Beratung arbeiten wir eng mit der C.O.X. Steuerberatungsgesellschaft zusammen.

Beiträge

  • Informationsschriften Ausländersteuer
  • Informationsschrift Umsatzsteuer
  • Weiterberechnung von Reisekosten

Veranstaltungen

  • Seminar Umsatzsteuer mit internationalem Bezug, Kulturbörse Freiburg 2018
  • Expert*innenrunde Steuerrecht mit Auslandsbezug, Laft Berlin 2017
  • Workshop Umsatzsteuer im Kulturbereich, Laprof Hessen (Frankfurt und Marburg) 2017
  • Workshop Umsatzsteuer im Kulturbereich, Laft BW September (Stuttgart, Mannheim, Freiburg) 2017
  • Gastveranstaltung C.O.X. Consult 2017

© C.O.X.legal Rechtsanwaltsgesellschaft mbH