Stini Röhrs

Worauf es bei der Vertragsgestaltung ankommt:
Ausfall der vereinbarten Aufführung; Kündigungsmöglichkeiten und Vertragsstrafen!

Die Informationsschrift für Expert*innen Nr. 2 in Zusammenarbeit mit dem Performing Arts Programm des LAFT Berlin enthält nützliche Informationen für die Vertragsgestaltung zwischen Spielstätten und Künstler*innen, die am Haus eine Produktion entwickeln. Gegenstand der Ausführungen sind die Rechtsfolgen des Ausfalls einer vereinbarten Aufführung. Was passiert, wenn die Spielstätte eine Vorstellung absagt? Darf die/der Künstler*in ein Ausfallhonorar verlangen? Was passiert, wenn die/der Künstler*in die Aufführung absagt oder krank wird? Welche Kündigungsmöglichkeiten bestehen für die Vertragsparteien?


© C.O.X.legal Rechtsanwaltsgesellschaft mbH